Die Haferflocke

Damals waren Haferflocken nur in Form von Omas Haferschleim bekannt – was bei dem ein oder anderen ein Kindheitstrauma hervorrufen mag. Seit wenigen Jahren erlebt sie hingegen eine Revolution. Heute wird die Haferflocke (Avena sativa) in den unterschiedlichsten Weisen eingesetzt und ist besonders unter Gesundheitsbewussten wieder in aller Munde. Im Müsli, aufgekocht als Porridge, über Nacht als sogenannte Overnightoats aufgeweicht, als Fitnessriegel, süß und sogar deftig. Insbesondere in den sozialen Netzwerken wie Instagram teilen die #oatmeallovers täglich vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Fitmacher

Unter Fitnesssportlern wird das Hafer-Vollkorn schon seit vielen Jahren als Superfood gelobt, denn ihre Eigenschaften unterstützen eine gesundheitsbewusste Ernährung und geben viel Power für das Training.

Dass das Frühstück wichtig sei, predigen wir ja schon lange. Und das nicht ohne Grund: der Körper braucht ein vollwertiges Frühstück, damit er seine Fettverbrennungs-Maschine anwerfen kann und nicht in eine Notversorgung springt. Die Haferflocke ist ideal, da sie zusätzlich lange satt hält. Somit schrumpfen deine Mittagessens-Portionen ganz automatisch. Trotz der hohen Energiewerte ist die Haferflocke somit auch ein idealer Diäthelfer.

Langanhaltende Sättigung

Sie gibt viel Energie und das langanhaltend. Da sie größtenteils aus langkettigen Kohlenhydraten besteht, steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam und gleichmäßig an. Der Körper wird so über eine längere Zeit mit Energie versorgt. Dadurch bleiben wir lange satt und verspüren weniger Heißhunger. Zudem stecken 10% Ballaststoffe in ihr. Ballaststoffe regen deine Verdauung an, indem sie für die Vermehrung gesunder Bakterien im Darm sorgen.

Viel Eiweiß

Außerdem stecken in 100 Gramm Haferflocken ganze 13,5 Gramm Proteine! Damit zählt die Haferflocke zu den proteinreichsten pflanzlichen Lebensmitteln!

Superfood

Die Haferflocke zählt unter allen Getreidearten zu den gesündesten, da sie im Vergleich deutlich nährstoffreicher ist. Zudem ist sie glutenarm und auch glutenfreies Hafer ist bereits auf dem Markt erhältlich und somit auch für Menschen mit Unverträglichkeiten geeignet.

Nährstoffe

100 g Haferflocken enthalten:

  • 58 g Kohlenhydrate
  • 10 g Ballaststoffe
  • 13,5 g Protein
  • 7 g Fett
  • 130 mg Magnesium
  • 43 mg Calcium
  • 5,8 mg Eisen
  • 4,3 mg Zink
  • 430 mg Phosphor
  • 397 mg Kalium
Makros, Nährwerte, Haferflocke
Christina Schwarz
Christina Schwarz

Gründerin von FitOaty

Quellen:
https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/schussel-hafermehl-mit-apfelscheibe-und-dryfruits-auf-hackendem-brett_3133964.htm
https://www.alleskoerner.de/ernaehrung/naehrstoffe/naehrwerttabelle

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.