Fitness Erdbeertorte

Sommerzeit ist Erdbeerkuchenzeit! Und weil wir unsere Strandfigur halten möchten, kommt dieses Rezept für eine Fitness-Erdbeertorte genau richtig! Mit sättigendem Haferkuchen als Boden, einer proteinreichen und fettarmen Vanille-Creme und natürlich gaaaaaanz viel Erdbeeren.

Nährwerte im Vergleich

Diese Fitness-Erdbeertorte punktet nicht nur in Sachen Aussehen und Geschmack, sondern auch mit den Nährwerten. Hier habe ich euch einen Vergleich zu einer „normalen“ Erdbeer-Sahne-Torte aufgestellt.

Fitness Erdbeertorte*

Ganzer Kuchen:
1513 kcal | 109,4g EW | 131,6g KH | 49,9g F

Je Stück (1/6):
252 kcal | 18g EW | 22g KH | 8g F

Normale Erdbeersahnetorte

Ganzer Kuchen:
2679 kcal | 49,9g EW | 240,2g KH | 163,2g F

Je Stück (1/6):
447 kcal | 8g EW | 40g KH | 27g F

*die Angaben gelten für die nicht-vegane Version. Die vegane Rezeptalternative enthält deutlich mehr fett und weniger Proteine.

Rezept Fitness Erdbeertorte

Die Erdbeertorte besteht aus 4 verschiedenen Schichten:

  1. einen sättigenden Haferteigboden,
  2. eine freshe Erdbeermus-Schicht,
  3. eine proteinreiche Vanille-Creme-Schicht,
  4. gekrönt mit einer schönen Erdbeerhaube.

Was du für den gesamten Kuchen brauchst, ist in der folgenden Einkaufsliste zusammengefasst:

EINKAUFSLISTE
  • Haferflocken (100-120g)
  • Erdbeeren (500-700g)
  • Mandelmilch (200ml)
  • Magerquark (250g) / vegan: Kokosjoghurt (400g)
  • Frischkäse light (150g / vegan: weg lassen)
  • Gemahlene Mandeln (13g)
  • Kokosraspeln (12g)
  • Süßungsmittel (z.B. Stevia / Xucker)
  • Backpulver (1 Pck)
  • Whey Vanille (optional, oder pflanzliches Protein)
  • Vanille-Butter-Aroma (1 Pck)
  • Bourbon Vanille Extrakt
  • 2 kleine Eier (vegan: Ei weglassen)
  • Johannisbrotkernmehl / Gelatine / AgarAgar
  • AgarAgar / Gelatine / Sahnesteif (1 Pck)
  • Erdbeertortenguss (1 Pck)
  • Kokosöl

SCHICHT 1: Haferteigboden

Fitness Erdbeertorte
ZUTATEN
  • Haferflocken (100-120g)
  • Mandelmilch (150ml)
  • 1 geh. EL Gemahlene Mandeln (13g)
  • 1 geh. EL Kokosraspeln (12g)
  • Süßungsmittel (z.B. Stevia / Xucker)
  • Backpulver (1 Pck)
  • 20g Whey Vanille (optional, oder pflanzliches Protein)
  • Vanille-Butter-Aroma (1 Pck)
  • Bourbon Vanille Extrakt
  • 2 kleine Eier (vegan: Ei weglassen)

Haferflocken und Kokosraspeln zu einem feinen Mehl mixen, alle trockenen Zutaten verrühren und anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und zu Teig rühren.
In eine mit Kokosöl eingefettete Backform geben und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad für 30 Minuten backen.

Während der Kuchenboden backt und anschließend auskühlt, kümmern wir uns um Schicht 2 und 3:

SCHICHT 2: Erdbeermus

  • Erdbeeren (TK oder frisch)
  • Johannisbrotkernmehl
  • Stevia / Xucker

Für den Mus können frische oder gefrorene Erdbeeren verwendet werden. Erdbeeren einfach im Mixer mixen, bis sie flüssig sind, anschließend ausreichend Johannisbrotkernmehl hinzumixen, bei Bedarf mit Stevia nachsüßen. Auf den fertig gebackenen Kuchenboden verteilen.

  1. Weitere Tipps zur Zubereitung (hier klicken)

    Achte darauf, dass es keine Klumpen gibt. Je mehr Johannisbrotkernmehl verwendet wird, desto dicker ist die Masse - keine Sorge, Johannisbrotkernmehl ist geschmacksneutral (im Gegensatz zu AgarAgar). Nachdem du das Mehl hinzugemixt hast, lasse die Masse am besten für ein paar Minuten stehen, bis das Johannisbrotkernmehl die Flüssigkeit gebunden hat. Ist es noch zu flüssig, so gebe mehr hiervon hinzu. Eine gleichwertige Alternative ist Guarkernmehl (Insider Tipp: Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl erhöhen ihre Bindekraft in Kombination, sodass in Summe weniger verwendet werden muss). Notfalls kann auch AgarAgar oder Gelatine benutzt werden, wobei es dann weniger ein Mus, sondern mehr ein Gelee wird. Solltest du trotzdem auf eine der letztgenannten Alternativen greifen, so stelle sicher, dass du die Erdbeermasse nach hinzugabe der aufgekochten Gelatine / AgarAgar zügig auf den Haferteigboden in der Auflaufform gibst, denn einmal steif geworden, lässt sich die Masse nicht mehr verteilen.

SCHICHT 3: Vanille-Proteincreme

ZUTATEN
  • 250g Magerquark (vegan: Kokosjoghurt)
  • 150g Frischkäse light
  • 50ml Mandelmilch
  • 15g Whey Vanille (optional)
  • Bourbon Vanille Extrakt
  • Süßungsmittel (z.B. Stevia / Xucker)
  • AgarAgar / Gelatine / Sahnesteif

Alle Zutaten (außer Gelatine / AgarAgar / Sahnesteif) gut zusammenmixen und abschmecken. Bist du mit Süße und Vanille-Grad zufrieden, muss die Masse steif gemacht werden. Hierzu das AgarAgar (alternativ Gelatine oder Sahnesteif) wie auf der Verpackung beschrieben zubereiten und zur Creme hinzugeben. Anschließend die steife Creme auf den Kuchen auftragen.

Achte darauf, dass das Erdbeermus und die Vanillecreme steif genug sind, da sie sonst durch das Gewicht der Erdbeerhaube durchgedrückt werden.
Bei Verwendung von Gelatine in dem Mus, sollte die Masse so schnell wie möglich auf den Kuchen verteilt werden, d.h. du solltest mit der Gelatine warten, bis der Kuchen fertig gebacken ist.

vegan: Bei der veganen Alternative kannst du Kokosjoghurt statt Quark und Frischkäse benutzen. Vanille Whey und Vanille Extrakt weg lassen, dafür aber Kokosrapeln hinzugeben und mit Stevia süßen (schmeckt nach Raffaello).

SCHICHT 4: Erdbeer-Haube

Frische Erdbeeren in feine Scheiben schneiden und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen (Tipp: Unschöne Enden für das Erdbeermus verwenden). Ich gehe hier von außen nach innen vor, die Spitze der Erdbeere nach innen zeigend und die Scheiben überlappend.

Sobald der Kuchen flächendeckend mit den Beeren verziert ist, den Erdbeer-Tortenguss wie auf der Verpackung beschrieben zubereiten und gleichmäßig über die Erdbeeren geben.

Den Kuchen für einige Stunden im Kühlschrank „sich fest werden“ lassen.

 

Bon Appetit <3

Christina Schwarz
Christina Schwarz

Gründerin von FitOaty

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.